Einfach Gartl’n – Workshopreihe

Gartl’n boomt. Verständlich.

Denn die Tomaten aus dem Supermarkt schmecken einfach nicht so gut wie die aus dem eigenen Garten. Und der Salat erst….. Es gibt viel gute Literatur, mehr als Genug Facebook- und andere Online-Gruppen wo jeder Gartenneuling viel und zum Teil auch gute Information bekommt. Dennoch bleibt in der Praxis so manches Fragezeichen. Mach ich das jetzt richtig? Passt das so? Was hat die Pflanze jetzt? Wie muss ich das machen?

Diese Workshopreihe ist für Alle gedacht, die sich gerade am gartl’n versuchen und sich etwas praktische Begleitung wünschen.. Wir reden zwar auch drüber, aber vor allem TUN wir. Praktisch.

Rechne damit dreckig zu werden. Auch mal nass und richtig matschig. Rechne damit, dass mal etwas intensiv riechen kann. Rechne damit ein Werkzeug in die Hand gedrückt zu bekommen und es einfach einmal auszuprobieren, dabei ins Schwitzen zu geraten und am nächsten Tag Muskelkater zu haben. Rechne damit winzige Samenkörner zu Riesenpflanzen wachsen zu sehen.

Nebenbei ist sicher noch genug Zeit alle Fragen unterzubringen die Dich gerade begleiten.

Bei jedem Workshop gibt es ein Grundthema, das sich vor allem – aber nicht ausschliesslich – mit den danach aufgelisteten Fragezeichen beschöftigt. Die Termine finden meist am Feld von Gugelwaldgarten statt, ausser Vorbereitung, Säen und der Balkon und Terassenworkshop. Du wirst meist den ganzen Tag im Freien verbringen., und mit uns „hands on“ alle Arbeiten selbst erledigen, Werkzeuge ausprobieren, selber Saat säen und pflanzen. mulchen, ein Saatbeet anlegen, etc

Für ein Mittagessen sorgen wir gemeinsam am Lagerfeuer, Getränke sind vorhanden. Bitte sieh nach welche Dinge du mitbringen sollst. Mindestens 5, maximal 15 Person.

Vorbereitung aufs Gartenjahr 5. März 8-16 Uhr

Welche Voraussetzungen hat mein Garten? Welche Bedürfnisse muss mein Garten erfüllen? Wie fange ich überhaupt damit an eigenes Gemüse zu pflanzen? Welche Gemüse sind einfach? Welche Sorten wähle ich aus? Welches Werkzeug/Ausrüstung brauche ich?

Boden und Säen 2. April 8-17 Uhr

Jungpflanzen kaufen oder selber säen? Welche Blumenerde? Wie gehe ich mit den diversen Jungpflanzen um? Frostsaat? Direktsaat? Saatbeet? Frühbeet? Gewächshaus? Fensterbank? Hügelbeet? Warum keimt das nicht? Wann muss was wie in die Erde? Hell oder Dunkel? Zu kalt/zu warm?

Pflanzzeit 14. Mai 8 – 17 Uhr

Wann? Wo? Welcher Abstand? Was ist überhaupt Mischkultur? Wer verträgt sich mit wem und wieso/nicht? Was benötigen die Jungpflanzen in den ersten Tagen nach dem Umsiedeln? Fruchtfolge? Was sind Schutz- und Zeigerpflanzen? Pflanzengilden?

Düngung und Pflege 18. Juni 8-17 Uhr

Was braucht das Gemüse um „groß und stark“ zu werden? Womit soll ich düngen? Wie oft giessen? Was machen mit Unkraut? Warum wächst mein Pflänzchen nicht so wie es soll?

Laus, Marienkäfer und Getier 2. Juli 8 – 16 Uhr

Was mache ich gegen die weisse Fliege? Warum soll ich dem Tigerschneck nicht an die Wäsche? Warum sind Pflanzen befallen? Was hilft? Wie kann ich Nützlinge ansiedeln?

Kompost. 3. September 8 – 16 Uhr

Was/Nicht? Offen? Geschlossen?Wurmkiste? Bokashi? Biomeiler? Impfen? Würmer?

Obst und Beeren 18. September 8 – 16 Uhr

Was, wann, wo, warum? Ganzjähriger Obstgenuss im eigenen Garten.

Einwintern 2. Oktober 8 – 16 Uhr

Bodenschutz/Erosionsschutz? Umgraben? Mulchen? Gründünger? Winteranbau?

Balkon- und Terassengärtnern 5. Mai, 8 – 16 Uhr

Über den Pflanzenanbau in Gefässen. Was ist möglich? Was geht gar nicht? Welche Bewässerungsmöglichkeiten und Kompostierungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung? Gefäßauswahl? Erdauswahl? Schädlinge & Nützlinge?

Anlassmitgliedschaft: EUR 55,- pro Tag oder EUR 450,- für die ganze Serie.

Zusatzkosten: Solidarbeitrag für Verpflegung, Jungpflanzen für den eigenen Garten

Detailinformation, etc: bei der Anmeldung

Kommentar verfassen